The world is a book, and those who don't travel read only a page.
  Startseite
  Archiv
  Internetfundstuecke
  The Way I See It - Starbuckssprueche
  Thank you for the music...
  1 year in America
  Diary (Archiv: 23.7.06-4.11.06)
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   My Pictures
   Jana
   Vienna Teng

http://myblog.de/eiswuerfelfrau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Teil 4: Scheiß Bürokratie

Die letzten Monate vergingen wie im Flug und ich habe sie zum großen Teil genossen. Eine Party veranstaltet, mit Thomas geprobt, Benefizkonzert, Maastricht, Magdeburg, Dresden, Berlin, Potsdam, Michendorf, Stockweiher, Wittstock... Gut rumgekommen bin ich also. Und wenn zwischendurch nichts zu tun war, dachte ich nach. Wahrscheinlich viel zu viel. So kam ich nun auf den Gedanken, zurück nach Potsdam zu kommen. Vielleicht, ist auch immer noch keine reife Entscheidung, aber nach den Konsequenzen erkundigen sollte man sich schon. So machte ich mich heut auf zum BAföG-Amt und fragte nach, welche Konsequenzen das hätte, nach dem 3. Semester die Fachrichtung zu ändern und quasi nochmal neu anzufangen. Nun, das hätte wohl einige. Und es ist irgendwie kompliziert, oder auch nicht, vielleicht erscheint es mir momentan einfach nur so: Sollte ich mich tatsächlich entscheiden, die Fachrichtung zu wechseln, dann sollte ich mich nach dem 2. Semester exmatrikulieren, ein halbes Jahr Praktikum machen (zum Sommersemester kann man ja jetzt Dank der BA/MA-Umstellung nicht mehr anfangen), dann zum Wintersemester bewerben und neu BAföG beantragen, die vorangegangen 2 Semester sind dann verzinstes Darlehen. Wenn ich erst nach dem 3. Semester wechsle, dann brauche ich eine stichhaltige Begründung, warum. Und das soll wohl heikel sein, weil es kaum anerkannt wird. Es könnte also dann unter Umständen sein, dass ich gar kein BAföG mehr bekomme. Nun toll, weg ist die Ruhe und Gelassenheit, die ich nach dem verlängerten Wochenende am Stockweiher hatte. Es gibt einfach zu viele Möglichkeiten, ich beneide die Leute, die von vornherein wissen, was sie wollen, wo ihre Stärken liegen und sofort die richtige Entscheidung treffen. Warum kann nicht einfach mal alles einfach sein?
16.10.08 12:39
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Jenna / Website (26.10.08 01:47)
Aber Hase!
Die Variante 1 käme doch für dich auch noch in Betracht! Also ganz ruhig bleiben und du hast doch auch noch ein bisschen Zeit darüber nachzudenken! Du packst das schon!
Und denk dran, auch wenn der Hinweis irgendwie vielsagend, aber gleichzeitig auch nichtssagend ist: Mach immer was dein Herz dir sagt!
Kussi!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung