The world is a book, and those who don't travel read only a page.
  Startseite
  Archiv
  Internetfundstuecke
  The Way I See It - Starbuckssprueche
  Thank you for the music...
  1 year in America
  Diary (Archiv: 23.7.06-4.11.06)
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   My Pictures
   Jana
   Vienna Teng

http://myblog.de/eiswuerfelfrau

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
(Juli 2006)
Vor ca. 3 Jahren hab ich mich entschieden, für 1 Jahr als Au Pair nach Amerika zu gehen.
So weit, so gut. Damals hat man halt nur so darüber gesprochen. Im Sommer 2005 füllte ich dann eine Kurzbewerbung aus und schickte sie an die Organisation AIFS ( American Institute for Foreign Study). Bewerbungsunterlagen folgten, und am 14.11.2005 hatte ich dann mein Bewerbungsgespräch im Berliner Büro. Man war ich aufgeregt, doch alles lief supi, selbst das Gespräch in Englisch hab ich ganz gut hinbekommen. Naja, jedenfalls folgte viel, was zu tun war. Medical form, polizeiliches Führungszeungis, .... Alles Unterlagen, die zu besorgen waren. Im März 2006 erhielt ich dann zum ersten Mal eine Email von AIFS, dass sich eine Gastfamilie in Maryland für mich interessierte, jeden Tag hätte ein Anruf von der Gastfamilie kommen können... Ich saß wie auf heißen Kohlen... Doch nix passierte. Nach 2 Wochen hab ich mich dann damit abgefunden, dass sie sich dann wohl doch für jemand anderes entschieden hatten. Und danach? Erstmal gar nix... Doch dann, eines Abends im Mai, der 25. muss es glaub ich gewesen sein, klingelte unser Telefon. "Hi, my name is Jan Schaffer, I'd like to talk to Anja"... Naja, nach 1 1/2 Stunden telefonieren mit Jan war ich total happy... Am folgenden Wochendende entschied ich mich ihr Angebot anzunehmen und mein Au Pair Jahr bei Familie Schaffer/Frail zu verbringen. Doch dann folgte wieder ein Batzen Arbeit... Visum beantragen, alle Unterlagen ausfüllen, Geld überweisen, nochmal zum Doc und untersuchen, ob man alle erforderlichen Impfungen hat,.... Am 13.7. um 7:30 Uhr hatte ich dann meinen Termin bei der Amerikanischen Botschaft, um mein Visum persönlich zu beantragen. Die Sicherheitskontrollen und -anweisungen sind echt die Härte: Keine Rucksäcke, keine großen Taschen, alle Unterlagen müssen in einer offenen Klarsichthülle sein, keine Handys, Cameras, etc. also keine elektronischen Geräte..... naja, gut, nach etwa 2 1/2 Stunden Wartezeit wurden dann meine Fingerabdrücke elektronisch aufgenommen, und 2 Tage später, also am 15.7. hatt ich dann mein Visum im Briefkasten... *freu* Mein internationaler Führerschein war auch schon beantragt, den hab ich gleich mit nach Haus bekommen. Tja, und nun steht auch mein Flugdatum fest: 21.8.06. Sind jetzt noch ungefähr 4 Wochen. Bis dahin versuche ich noch viel mit Freunden und Familie zu unternehmen, weil ich die nämlich ganz doll vermissen werde...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung